Größte Photovoltaik-Dachanlage der Schweiz eingeweiht

Teilen

Die Services Industriels de Genève (SIG) haben für den Messetreiber Palexpo in Genf eine Dachanlage mit 15.000 Photovoltaik-Modulen gebaut. Für das Megaprojekt investierten SIG und Palexpo umgerechnet etwa 12,4 Miliionen Euro (15 Millionen Schweizer Franken). Die Leistung der Photovoltaik-Anlage betrage 4,2 Megawatt und sei damit die größte der Schweiz, teilten die Unternehmen mit. Mit diesem Projekt liege der Kanton in der gesamten Schweiz an der Spitze, sagte Staatsrat Pierre Maudet zur Einweihung.

Ursprüngliches Ziel des Projektes war es Palexpo zufolge, grünen Strom zum Preis von 41 Eurocent pro Kilowattstunde anzubieten. Die Anlage liefere nun aber sogar Solarstrom zum Preis von etwa 27 Eurocent pro Kilowattstunde. Voraussichtlich wird das Solarkraftwerk 30 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs aller Ausstellungshallen der Messe abdecken. (Jacob Paulsen)