Sunpower fährt Produktion zurück

Teilen

Sunpower Corp. hat angekündigt, seine Produktion auf den Philippinen neu zu organisieren. Es sei geplant, vorübergehend sechs der zwölf Produktionslinien in seinem Werk 2 stillzulegen. Damit würden auf den Philippinen rund 20 Prozent Solarmodule weniger produziert, um so die Lagerbestände deutlich zu reduzieren, teilte der US-Photovoltaik-Hersteller weiter mit. Insgesamt werde Sunpower im vierten Quartal eine Auslastung seiner gesamten Kapazitäten von etwa 60 Prozent haben. Mit dieser strategischen Initiative sollen gleichzeitig die Produktionskosten gesenkt werden. In diesem Rahmen würden weltweit auch etwa 900 Arbeitsplätze abgebaut. Davon betroffen seien vor allem Mitarbeiter auf den Philippinen, hieß es weiter. Die Kosten für die Restrukturierung schätzt der Photovoltaik-Hersteller auf insgesamt zehn bis 17 Millionen US-Dollar. Diese werden sich voraussichtlich auf die Bilanz des vierten Quartals auswirken.

Sunpower sieht sich angesichts der weltweiten Überkapazitäten auf den Photovoltaik-Märkten zu diesem Schritt gezwungen. Außerdem strebt der US-Hersteller an, bis zum Jahresende Kosten von weniger als 0,75 US-Dollar pro Watt zu erreichen. Weitere Einzelheiten zu seiner strategischen Initiative will Sunpower während der Präsentation seiner Quartalszahlen am 1. November veröffentlichen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.