Geschäftsführer übernehmen insolvente Sunstrom

Teilen

Die Sunstrom GmbH ist dem Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg zufolge gerettet. Die bisherigen Geschäftsführer Reiner Matthees und Stephan Riedel hätten das Photovoltaik-Unternehmen gekauft. Die Sanierung erfolge im Rahmen einer „übertragenden Insolvenz“. Dies bedeute der Geschäftsbetrieb gehe auf die neue Gesellschaft MR Sunstrom GmbH über, so Wienberg weiter. Matthees und Riedel werden die neue Gesellschaft als Geschäftsführer weiter leiten. Auch künftig befasse sich Sunstrom mit der Planung und Realisierung von Photovoltaik-Anlagen sowie Serviceleistung für Bestandsanlagen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, so Wienberg. Alle 64 Arbeitsplätze bei dem Dresdner Photovoltaik-Unternehmen sollen aber erhalten bleiben.

Sunstrom musste Ende Juli Insolvenz anmelden. Am 1. Oktober war dann vom Amtsgericht Dresden das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Parallel begann Wienberg mit  der Investorensuche für die Solarwatt-Tochter und setzte Sanierungsmaßnahmen um, um den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren. (Sandra Enkhardt)