SAG Solarstrom startet Megaprojekt in Spanien

Teilen

In der spanischen Region Extremadura plant die SAG Solarstrom AG mit der Beteiligung der Solarunternehmen Valsolar 2006, S.L. und Cavalum SGPS, S.A. den Bau von vier Solarparks mit einer Gesamtleistung von 440 Megawatt. Die Investitionssumme des Projekts liege in dreistelliger Millionenhöhe, teilte das Photovoltaik-Unternehmen aus Freiburg mit. Eine Tochtergesellschaft der SAG Solarstrom werde 51 Prozent an dem Joint-Venture halten. Geplant ist ein Solarkraftwerk in der Gemeinde Bienvenida sowie drei weitere in der Gemeinde Calzadilla de la Serena, wie es weiter hieß.

Der Baubeginn sei für die zweite Hälfte des Jahres 2013 avisiert, sofern alle Genehmigungen vorliegen. Die regionale Regierung von Extremadura wolle das Projekt bei der Zusammenarbeit mit Energieversorgern, Netzbetreibern und Behörden unterstützen. Dies habe sie vertraglich zugesichert, teilte SAG Solarstrom mit. Die Veräußerung des erzeugten Stroms werde über Abnahmeverträge mit den lokalen Stromversorgern erfolgen. Nach Fertigstellung sollen die Solarkraftwerke jährlich 660 Megawattstunden liefern. Im Rahmen der Vereinbarung hat die SAG Solarstrom bereits mit dem Bau eines 2,8 Megawatt Freiflächenprojekts in Badajoz in der Region Extremadura begonnen. (Jacob Paulsen)