Steuerung für Netzwechselrichter in Inselanlagen

Teilen

Steca stellt die neue Droop-Mode-Funktion für die Wechselrichter StecaGrid 3000 und StecaGrid 3600 vor. Sie vereinfacht den Einsatz der Netzwechselrichter in Inselsystemen. Die neue Funktion vermeide, dass Wechselrichter in einem Hybridsystem entweder volle Leistung bringen oder gar keine. Ohne die Funktion könne es deshalb zu Überlastungen des Systems kommen, weil beispielsweise Lasten aus der Batterie gespeist werden, obwohl Leistung von den Modulen zur Verfügung steht. Der Droop-Mode reguliert: Wird mehr Energie erzeugt als aktuell benötigt, erhöht er die Frequenz und reduziert die Leistung linear. Als Ergebnis werden Lasten mit kleinerem Energiebedarf direkt vom Wechselrichter versorgt. Dadurch würden angeschlossene Batterien geschont. Dies wirke sich positiv auf die Lebensdauer aus. Die Wechselrichter StecaGrid 8000+ 3ph und StecaGrid 10 000+ 3ph erfüllen nun außerdem die Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie und sind mit einem neuen grafischen LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Installateure würden über ein selbsterklärendes Menü durch die Inbetriebnahme geführt.

www.stecasolar.com

Stand: B1.571/C4.151

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.