SIC Processing stellt Produktion in Norwegen ein

Teilen

Spätestens bis Ende Juni wird die SIC Processing AS ihren Standort im norwegischen Horoya schließen, wie das Unternehmen mitteilte. Die Stilllegung steht im Zusammenhang mit der Entscheidung des norwegischen Photovoltaik-Herstellers, seine Waferproduktion in Norwegen komplett zu schließen. „Bedingt durch die komplette Schließung der letzten Waferproduktion beim Hauptkunden in Heroya/Norwegen ist der Weiterbetrieb der Produktionsanlagen der SiC Processing am Standort Heroya wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll“, erklärte dazu SIC Processing. Ein Sprecher sagte auf Anfrage der Photovoltaik, dass die Produktionsanlagen im Werk Heroya II sukzessive heruntergefahren würden. Rund 100 Mitarbeiter seien von der Schließung der vier weiteren Produktionslinien mit einer Jahreskapazität von 44.000 Tonnen betroffen. Bereits im Juli 2011 seien in Anlagen im Werk Heroya I stillgelegt worden.

Ursprünglich hatten REC und SIC Processing einen langfristigen Vertrag bis 2019 über die Aufbereitung von Sägesuspensionen geschlossen. Derzeit würden nun Gespräche über die weitere Vorgehensweise laufen. Allerdings gebe es derzeit auch keine Alternative, die einen Weiterbetrieb des Werks in Heroya ermögliche. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.