Aleo Solar bestätigt Verlust

Teilen

Die Aleo Solar AG hat vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlicht. Das Photovoltaik-Unternehmen rechne mit einem Umsatz von 462 Millionen Euro für das Jahr 2011. Dies liege über den Erwartungen von 440 Millionen Euro, allerdings um 17 Prozent unter dem Ergebnis aus 2010. Aleo Solar bestätigte zudem, dass ein Verlust zwischen 25 und 30 Millionen  Euro erwartet würden. Neben den stark gesunkenen Modulpreisen sei dies vor allem einer außerordentlichen Abgeltung von Lieferverträgen mit Zellherstellern für 2005 bis 2008 geschuldet, teilte das Photovoltaik-Unternehmen weiter mit. Mit einem Lieferanten sei der Vertrag nun nachverhandelt worden und bis 2019 „stärker marktkonforme Preise“ festgelegt worden. Seinen abschließenden Geschäftsbericht für 2011 wird Aleo Solar am 22. März vorlegen.

Aleo Solar gab zudem bekannt, dass  Norbert Schlesiger nicht länger im Vorstand aktiv sei. Er habe sein Amt zum 31. Dezember 2011 niedergelegt. Eine Neubesetzung sei derzeit nicht geplant. Schlesigers Aufgaben würden von den übrigen Vorständen mit übernommen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.