Conergy übergibt Vorzeigeprojekt in Australien

Teilen

Die australische Tochtergesellschaft der Conergy AG hat eine 400-Kilowatt-Anlage auf der staatlichen Notrufzentrale nahe Brisbane installiert. Es sei die größte Photovoltaik-Anlage des Bundesstaates Queensland, teilte Conergy mit. Insgesamt seien 1300 Module auf den umliegenden Carports sowie weitere 500 Module auf dem Dach der Notrufzentrale angebracht worden. Die Regierung in Queensland will mit dem Projekt die Vereinbarkeit von ökologischen Ansprüchen und wirtschaftlichen Interessen unter Beweis stellen, wie es weiter hieß. Das Gebäude sei auch bereits als „besonders ökologisches Bauprojekt“ mit dem „Green Star Rating“ ausgezeichnet worden. Die Anlagesoll jährlich bis zu 600.000 Kilowattstunden Solarstrom produzieren.

Conergy Australien realisiert derzeit nach eigenen Angaben noch weitere Projekte auf dem fünften Kontinent. So seien auch die Dächer des staatlichen Wasserversorgers Sydney Water Corporation mit Solarmodulen bestückt worden. Zudem würden derzeit eine Photovoltaik-Dachanlagen auf dem Rathaus in Manly und den Gebäuden des Brisbane Líons Club installiert. 

Die Voraussetzungen in Australien für Photovoltaik gelten mit rund 300 Sonnentagen im Jahr als sehr gut. Derzeit wird der Markt noch von kleineren Aufdachanlagen mit einer Leistung von weniger als 200 Kilowatt dominiert. Experten rechnen aber damit, dass angesichts der ambitionierten Ziele der Regierung für den Ausbau der erneuerbaren Energien, der Trend zunehmend zu größeren Solaranlagen gehen wird. Bis 2020 hat sich die australische Regierung zum Ziel gesetzt, 20 Prozent des Energiebedarfs aus regenerativen Quellen zu decken. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.