Q-Cells beruft Gläubigerversammlung ein

Teilen

Q-Cells befindet sich derzeit in tiefroten Zahlen. Das Photovoltaik-Unternehmen hat nun die Inhaber der Teilschuldverschreibungen, die am 28. Februar 2012 fällig wird, am 25. Oktober zu einer Gläubigerversammlung nach Frankfurt/Main eingeladen. Die Anleihegläubiger sollten dabei über einen möglichen Zahlungsausfall informiert werden. Konkret heißt es: „Sollten die laufenden Prüfungen bei der Q-Cells SE zu dem Ergebnis führen, dass die Emittentin unter Berücksichtigung ihrer Darlehensansprüche gegen die Q-Cells SE möglicherweise nicht in der Lage sein könnte, die am 28. Februar 2012 fällig werdenden Verbindlichkeiten aus der Anleihe in voller Höhe zu erfüllen, so wird die Emittentin voraussichtlich zeitnah Verhandlungen mit den Gläubigern über eine Restrukturierung der Anleihe und gegebenenfalls der 2014 Anleihe aufnehmen müssen.“ Auf dem Treffen solle ein gemeinsamer Vertreter bestellt werden, der die Rechte sämtlicher Gläubiger wahrnehmen soll, heißt es in der Einladung des Photovoltaik-Unternehmens. Die Höhe der Teilschuldverschreibung beläuft sich auf 492.500 Euro. „Die internationale Solarbranche befindet sich derzeit in einer schwierigen Marktsituation, die durch erheblichen Wettbewerbsdruck und weltweite Produktionsüberkapazitäten gekennzeichnet ist“, heißt es weiter. Besonders die Photovoltaik-Unternehmen in Deutschland und den USA stünden unter dem starken Konkurrenzdruck asiatischer Wettbewerber. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.