Solarworld vergibt Auftrag für Silizium-Werk in Katar

Teilen

Die Solarworld AG will gemeinsam mit seinen Partner, Qatar Solar und Qatar Develepment Bank, ein Silizium-Werk in Katar bauen. Nun sei der Auftrag dafür an die Punj Lloyd Group vergeben worden, teilte der Bonner Photovoltaik-Konzern mit. Die indische Firma sei der Generalunternehmer für den Bau des neuen Werkes, in dem dann jährlich bis zu 8000 Tonnen Silizium produziert werden sollen.  Die Gesamtinvestitionssumme liege bei einer Milliarde US-Dollar, teilte Solarworld weiter mit. Die Fabrik werde auf einem 120 Hektar großen Gelände nördlich der Hauptstadt Doha entstehen. Die Produktion des hochreinen Polysiliziums könne voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2013 beginnen.

2010 gründete Solarworld mit seinen Partnern das Joint Venture Qatar Solar Technologies. Die Technik und Anlagen in der neuen Produktionsstätte sollen von Centrotherm kommen. (Sandra Enkhardt)