Q-Cells versorgt MELT!-Festival mit Solarstrom

Teilen

Q-Cells SE hat auf dem Ferropolis-Gelände eine 210 Kilowatt Photovoltaik-Anlage installiert. Dort beginnt am Freitag das MELT!-Festival und wird Besucher erstmals mit Solarstrom versorgen. Auf den Dächern des Industriedenkmals, das an 150 Jahre Braunkohleförderung in Mitteldeutschland erinnert, sei die vierteilige Anlage mit insgesamt 2000 Dünnschichtmodulen montiert werden. Die Installation der Photovoltaik-Anlage resultiere aus der Umweltkampagne, die die Ferropolis GmbH und die Veranstalter des MELT!-Festivals gemeinsam entwickelten hätten, teilte Q-Cells mit. Es sei die „Green Music Initiative" entstanden, die das Ziel habe, das Festival umweltfreundlicher zu gestallten. Bereits seit Ende Juni 2011 speise die Photovoltaik-Anlage Solarstrom ins Netz. Pro Jahr werden mit der Photovoltaik-Anlage zweieinhalb Mal mehr Energie erzeugt, als während des dreitägigen Festivals verbraucht werde. Neben der Steigerung des Veranstaltungsort habe das Projekt „Ferrosolar“ auch die Stärkung der Solarindustrie in Mitteldeutschland im Sinn. (Sandra Enkhardt)