Q-Cells sponsert Borussia Dortmund

Teilen

Q-Cells SE und der amtierende Fußballmeister Borussia Dortmund haben eine Partnerschaft vereinbart. Zwei Tage nachdem das chinesische Photovoltaik-Unternehmen Suntech als neuer Haupt- und Trikotsponsor bei der TSG 1899 Hoffenheim einstieg, verkündete nun Q-Cells seinen Einstieg als „Champion Partner“ beim amtierenden Deutschen Fußballmeister. Damit hätten sich zwei jeweils in ihren Bereichen führende Marken gefunden, um „neue Energie“ im Ruhrgebiet zu verbreiten, hieß es in einer offiziellen Pressemitteilung. Zudem sollte über die Partnerschaft auch Photovoltaik international bekannt gemacht werden. Der Verein und das Photovoltaik-Unternehmen aus Sachsen-Anhalt wollten künftig gemeinsam als Botschafter des Energiewandels auftreten. Die auf fünf Jahre anlegte Partnerschaft stehe unter dem Leitthema „Solarchampions“. Sie beinhalte zahlreiche Maßnahmen, die vor allem die Photovoltaik-Produkte von Q-Cells einer breiten Masse bekannt machen sollen.

Im Zuge der Vereinbarung sei auch beschlossen worden, eine große Photovoltaik-Anlage von Q-Cells auf dem Dach und des Stadions zu installieren. Sie werde eine Leistung von 920,64 Kilowatt haben. Insgesamt sollen dafür bis Oktober 8768 CIGS-Dünnschichtmodule von Q-Cells verbaut werden. Der Trend, dass immer mehr Photovoltaik-Unternehmen Fußballteams sponsern, ist ungebrochen. Q-Cells folgt damit dem Weg von Yingli und Suntech. Yingli ist seit März Premiumsponsor beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München. „Es gab insgesamt mehr als 20 Anfragen von Solarenergie-Unternehmen und trotzdem fiel uns die Entscheidung leicht“, bestätigte auch Carsten Cramer, Direktor Vertrieb & Marketing von Borussia Dortmund, diesen Trend. „Wir haben uns einstimmig für Q-Cells entschieden, weil sie ein erstklassiges und schlüssiges Konzept haben, das zu Borussia Dortmund passt und weil sie mit ihrem Ansatz, die Dach- und Fassadenanlage mit ihren ansprechenden schwarzen Solarmodulen zu bestücken, konkurrenzlos waren.“ (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.