LDK Solar unterzeichnet Liefervertrag

Teilen

Der Photovoltaik-Markt kommt in China immer mehr in Schwung. Der chinesische Hersteller LDK Solar Co., Ltd. unterzeichnete nun nach eigenen Angaben zwei Lieferverträge mit einheimischen Energieversorgern. Der eine Kontrakt sehe vor, dass LDK Solar insgesamt Solarmodule mit einer Kapazität von 30 Megawatt im August in die Provinz Qinghai liefern werde. Die zweite Vereinbarung sehe vor, fünf Megawatt Solarmodule im ersten Halbjahr 2012 in die Provinz Jilin zu liefern, so das Photovoltaik-Unternehmen.

LDK Solar-Chef Xiaofeng Peng sieht in den Aufträgen eine Bestätigung für die stetig steigende Nachfrage auf dem heimischen Photovoltaik-Markt. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir weiterhin die Expansion der Solarindustrie in China unterstützen können, die in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum erlebt hat“, sagte er. Bislang ist die chinesische Photovoltaik-Industrie vor allem auf Export ausgelegt. Nach der Atomkatastrophe im japanischen AKW Fukushima kam allerdings Bewegung in die Politik. Die Regierung erhöhte die Ausbauziele für Photovoltaik. Zudem fördert sie den Heimatmarkt mit dem „Golden-Sun“-Programm, mit dem hauptsächlich Photovoltaik-Anlagen in Chinas Großstädten entstehen sollen. 

Mehr zum Photovoltaik-Markt und die Solarförderung in China lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der photovoltaik (07/2011). (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.