Conergy veräußert Windprojekt-Geschäft

Teilen

Conergy-Finanzvorstand Sebastian Biedenkopf klingt erleichtert. „Conergy hat mit dieser Transaktion den letzten Meilenstein in der Refokussierung aufs Kerngeschäft Solarenergie erreicht.“ Die Rede ist vom Verkauf des deutschen und französischen Windprojekt-Geschäfts der 100-prozentigen Conergy-Tochter Epuron inklusive des dazugehörigen Betriebsvermögens an einen Investmentfonds der britischen Impax Asset Management Ltd., einem laut Pressemitteilung führenden Spezialisten für börsennotierte und Private Equity Fonds im europäischen Erneuerbare-Energien-Bereich.

Der kombinierte Asset/Share-Deal umfasst die deutschen Windentwicklungs-Aktivitäten am Standort Hamburg, alle Geschäftsanteile an drei bereits im Betrieb befindlichen Windparks in Ostdeutschland, das Betriebsführungs-Geschäft der CSO Energy GmbH sowie das komplette Epuron-Windgeschäft in Frankreich, teilte das Hamburger Photovoltaik-Unternehmen mit. Mit dem Kauf erwirbt der Impax-Fonds New Energy Investors II L.P. demnach nicht nur 23 Megawatt sich in Betrieb befindende Windparks, sondern auch eine Entwicklungs-Pipeline von insgesamt 93 Megawatt in Deutschland und 285 Megawatt in Frankreich.

Die bestehenden Wind Entwicklungsteams in Deutschland und Frankreich sollen ebenfalls auf Impax übergehen. „Impax ist als Investor hervorragend aufgestellt, die Epuron-Strategie jetzt weiterzutreiben und ein Windportfolio als unabhängiger Stromproduzent aufzubauen“, so Biedenkopf weiter. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.