Solar Millennium mit neuem Chef

Teilen

Christoph Wolff wird zum 1. Januar 2011 neuer Vorstandsvorsitzender von Solar Millennium. Der Aufsichtsrat bestellte den 49-Jährigen zum Nachfolger von Thomas Mayer, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt, wie Solar Millennium mitteilte. Wolff werde insbesondere die Ressorts Strategie, Anlagenbau und Unternehmenskommunikation verantworten. Mayer, der bisherige Sprecher des Vorstands, wird das Unternehmen zum 31. Oktober verlassen, Solar Millennium aber als Berater verbunden bleiben, wie es weiter hieß. Nähere Gründe für das Ausscheiden Mayers nannte das Unternehmen nicht.

Zugleich erklärte der Projektierer solarthermischer Kraftwerke, dass Jan Withag zum 1. November Henner Gladen im Vorstand ersetzen werde. Gladen scheide im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus dem Vorstand aus. Der Niederländer Withag sei schwerpunktmäßig für die Bereiche neue Märkte, Technologie sowie Personal und Organisationsentwicklung zuständig. Mit der Neubesetzung des Vorstandes wollte Solar Millennium seine Chancen zur Realisierung solarthermischer Kraftwerke weltweit besser nutzen und neue strategische Optionen verfolgen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.