Conergy steigert Output

Teilen

Die Conergy AG erneuert derzeit für rund fünf Millionen Euro die Produktionsanlagen seiner Fabrik in Frankfurt/Oder. Mit der selektiven Emitter-Technologie ließen sich Effizienzsteigerungen bei den Solarzellen und Photovoltaik-Modulen von bis zu 0,5 Prozent erzielen, teilte das Unternehmen mit. Das neue Equipment stamme von der Manz Automation AG. Conergy sei eines der ersten Unternehmen weltweit, dass diese neue Technologie in seiner Massenfertigung einsetze. Es könnten damit neben der verbesserten Zelleffizienz, zugleich der Ausschuss gemindert und die Stückzahlen erhöht werden. Bis zum Jahresende sollen alle neuen Produktionsmaschinen angeschlossen sein. Dann werde das Photovoltaik-Unternehmen noch effizientere Solarzellen und Module herstellen können. Derzeit liefen aber die vier bestehenden Zelllinien trotz der Umbauten weiter auf Hochtouren, teilte Conergy weiter mit. (Sandra Enkhardt)