Solarwatt verdoppelt Kapazität

Teilen

In Dresden hat die Solarwatt AG eine neue Fertigungslinie für Solarmodule in Betrieb genommen. Kern der hochautomatisierten Fertigungslinie sind 29 Industrieroboter, die das Handling der Solarmodule übernehmen. Ein weiterer Bestandteil ist der nach Angaben des Photovoltaik-Unternehmens größte Laminator der Welt. Die Linie wird alle 28 Sekunden ein Solarmodul produzieren. Solarwatt hat in die Kapazitätserweiterung 35 Millionen Euro investiert und verdoppelt damit seine Produktionskapazität am Standort Dresden auf 400 Megawatt. Zeitgleich ist Solarwatts neues Logistikzentrum eingeweiht worden, auf dessen Dach und Fassade zwei Solaranlagen installiert sind. Ein Teil der Solaranlage wird von der Forschungsabteilung des Photovoltaik-Unternehmens als Testfeld genutzt. Insgesamt sollen 140 neue Arbeitsplätze entstehen. (Petra Franke)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Anker Solix x1 Energy Storage Heimspeicher DC gekoppeltetr Batteriepseicher
Anker Solix steigt in den Markt stationärer Heimspeicher ein
12 Juli 2024 Mit dem Produkt "Anker Solix X1" zeigt Anker Solix ein Heimspeichersystem, das anders als die anderen Produkte des Herstellers keine portable Speicher...