Avancis baut zweite Solarfabrik

Teilen

Avancis will seine Kapazitäten verfünffachen. Im sächsischen Torgau ist der Grundstein für die zweite Solarfabrik gelegt worden, teilte das Photovoltaik-Unternehmen mit. Die jährliche Produktionskapazität für die eigenen CIS-Solarmodule werde nach der Fertigstellung von derzeit 20 auf 120 Megawatt gesteigert. Die Produktion in dem neuen Werk soll im ersten Quartal 2012 beginnen, wie es weiter hieß. Der symbolische Spatenstich war Ende Juni erfolgt. Mit der neuen Fabrik will Avancis zudem mehr als 200 neue Arbeitsplätze schaffen. Zahlreiche Politiker und Geschäftspartner waren zur Grundsteinlegung nach Sachsen gekommen.

Im Oktober 2008 hat das Photovoltaik-Unternehmen seine erste Fabrik für Dünnschichtmodule in Torgau in Betrieb genommen. Avancis beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter am Standort. Die neue Fabrik soll in unmittelbarer Nähe des bestehenden Werks gebaut werden und Module der dritten Produktgeneration herstellen. Diese werden Avancis zufolge einen vergleichbaren Wirkungsgrad wie Siliziumsmodule haben. Die Dünnschichtmodule eigneten sich sowohl für die Montage auf dem Dach, in Fassaden aber auch in Freiflächenanlagen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.