First Solar kauft US-Projektentwickler

Teilen

First Solar Inc. hat den Photovoltaik-Projektierer NextLight Renewable Power, LLC erworben. Beide Seiten hätte eine definitive Vereinbarung für diesen Schritt geschlossen, teilte der US-Dünnschichtmodulhersteller mit. Mit dem Kauf verbunden sei auch die Übernahme der Solarprojekte mit einer Gesamtleistung von 1100 Megawatt. Für 570 Megawatt bestünden bereits Verträge mit Energieversorgern im Westen der USA. Die restlichen Photovoltaik-Projekte mit einer Kapazität von insgesamt 530 Megawatt befänden sich in verschiedenen Entwicklungsphasen.

Der Kaufpreis liege bei etwa 285 Millionen Euro. Die Transaktion soll First Solar zufolge im dritten Quartal 2010 abgeschlossen sein. Abschließende Anpassungen der Vertragsmodalitäten zwischen den Unternehmen stünden noch aus, hieß es weiter.

NextLight gehört zu den führenden Projektierern von Photovoltaik-Großanlagen im Südwesten der USA. Die Größe der Projekte liege zwischen 30 und 290 Megawatt. First Solar stärke mit dem Kauf seine führende Position auf dem US-Solarmarkt. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der Dünnschichtmodul-Hersteller mehrere US-Firmen akquiriert. Die Photovoltaik-Projekt-Pipeline wachse damit auf insgesamt 2200 Megawatt, teilte First Solar weiter mit. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.