Bosch Solar Energy kooperiert mit Eon

Teilen

Eine Kooperationsvereinbarung im Bereich Photovoltaik haben die Bosch Solar Energy AG und die Eon Thüringer Energie AG geschlossen. Sie wollten damit eine stärkere Nutzung der Solarenergie auf den Dächern und Freiflächen in Thüringen sowie in den angrenzenden Gebieten Sachsens und Sachsen-Anhalts erreichen, teilte Bosch mit. Das Solarunternehmen sei für die Planung bis hin zum schlüsselfertigen Aufbau der Photovoltaik-Anlagen zuständig. Eon werde den wirtschaftlichen Betrieb der Anlagen übernehmen.
Neben dieser Zusammenarbeit wurde vereinbart, dass die Bosch-Tochter die Eon Thüringer Energie und deren Partner künftig mit Photovoltaik-Produkten beliefern wird. Der Modul- und Solarzellenhersteller hatte im vergangenen Jahr mit der Umsetzung von Projekten begonnen. Im Dezember 2009 habe die Bosch Solar Energy die ersten vier Photovoltaik-Kraftwerke in Thüringen, Sachsen und Baden-Württemberg ans Netz gebracht. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...