Winfried Hoffmann als EPIA-Präsident wiedergewählt

Teilen

Auf der Hauptversammlung des Europäischen Photovoltaik-Industrieverbands (EPIA) in Frankfurt/Main wurde Winfried Hoffmann als Präsident der Organisation wiedergewählt. Er erhielt 82 Prozent der Stimmen und wird sein Amt bis 2010 weiter ausüben. Hoffmann besitzt seit mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Photovoltaik-Branche. Derzeit ist er als Vizepräsident und Technikvorstand für das Solarunternehmen Applied Materials tätig.

Auf dem Jahrestreffen in Frankfurt/Main wurde Q-Cells-Chef Anton Milner mit 78 Prozent der Stimmen zum Vizepräsident der Organisation gewählt. In dieser Funktion arbeiten auch Boris Klebenberger von Solarworld und Murray Cameron von Phoenix Solar für den europäischen Interessenverband. Stephan Hansen von First Solar konnte sich unter acht Kandidaten durchsetzen und wurde erstmals in den EPIA-Vorstand gewählt.(SE)