Roth & Rau mit Großautrag aus Südkorea

Teilen

Der Solarzellenhersteller Millinet Solar hat zwei schlüsselfertige Produktionsanlagen bei Roth & Rau bestellt. Der Auftrag habe ein Volumen von 26 Millionen Euro, teilte der Photovoltaik-Zulieferer aus Hohenstein-Ernstthal mit. Die beiden Turnkey-Produktionslinien, die über eine Kapazität von jeweils 60 Megawatt verfügen, sollen ab Juni bzw. November 2009 an den koreanischen Hersteller geliefert werden, wie es hieß.

Der Auftrag werde erstmals gemeinsam mit dem neuen Partner Manz Automation abgewickelt. Beide Photovoltaik-Zulieferer hatten kürzlich eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Millinet Solar solle zum Referenzprojekt werden, erklärte der Vorstandsvorsitzende Dietmar Roth. Roth & Rau und Manz könnten auf diese Weise schnell unter Beweis stellen, das ihre Kunden von dem optimal aufeinander abgestimmten Equipment- und Technologiepaket bei gleichzeitig hoher Kosteneffizienz profitieren.

Mittelfristig wird Nachfrage wieder anziehen

Der Großauftrag aus Südkorea zeige, dass auch im Jahr 2009 weiter in den Auf- und Ausbau von Photovoltaik-Produktionsanlagen investiert werde, so Roth weiter. Dennoch sei zu erwarten, dass sich die Auftragslage im ersten Halbjahr eher verhalten entwickeln werde, da einige Solarzellenhersteller ihre Investitionsvorhaben verschieben würden. Mittelfristig zeigte sich Roth aber optimistisch und rechnet wieder mit einer steigenden Nachfrage.(SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.