Toshiba steigt in Photovoltaik-Markt ein

Der japanische Technologiekonzern Toshiba will in den Photovoltaik-Markt einsteigen. Dafür sei extra zu Jahresbeginn ein entsprechender Geschäftsbereich gegründet worden. Das Unternehmen werde zum einen Teile für Solaranlagen liefern, die das Know-how des Technologiekonzerns auf dem Energiesektor zeigen, teilte Toshiba am Montag mit. Zum anderen wolle sich der Konzern um Aufträge für große Solarkraftwerke bemühen. Bei Photovoltaik-Anlagen handele es sich mittlerweile nicht mehr um vereinzelte Installationen, sondern um kraftwerksähnliche industrielle Systeme, hieß es weiter. Deshalb wendet sich die neue Sparte "Solar Photovoltaic Systems" an Energieversorger und große Industriebetriebe. Sie solle den Vertrieb kompletter Systeme vorantreiben und bündeln.

Bis 2015 strebe Toshiba einen Umsatz von umgerechnet mehr als 1,5 Milliarden Euro im Photovoltaik-Sektor an. Dies entspräche einem Marktanteil von knapp zehn Prozent am weltweit erwarteten Umsatz der Branche.(SE)