Sommer-Universität in Dessau vermittelt Wissen über Solartechnik

Die Internationale Sommer-Universität der Umweltwissenschaften in Dessau-Roßlau wird sich im September kommenden Jahres mit den Themen Solarphysik – Solartechnik – Solar-Architektur befassen. Neben einer allgemeinen Einführung in die Umweltwissenschaften können sich die Teilnehmer in Modulen mit verschiedenen Themenfeldern beschäftigen. Im Modul „Photovoltaik“ geht es um die Herstellung, den Aufbau, die Funktionsweise sowie die Planung und Auslegung von Photovoltaik-Anlagen. Ein anderes Feld befasst sich mit der Funktionsweise von Solarkraftwerken. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Solar-Architektur sein. Im Vordergrund stehen hierbei die Entwicklung integraler Gebäude- und Energiekonzepte sowie die Einbindung der Solarenergie in die Stadtplanung. Vorträge aus der Praxis sowie Exkursion runden die Wissensvermittlung ab.

Die Internationale Sommer-Universität richtet sich vor allem an Nachwuchskräfte aus der Wissenschaft und Praxis im In- und Ausland, die sich mit dem Themenfeld Klimaschutz, Energie und Umwelt befassen. Ihnen sollen verschiedene Facetten und Lösungsansätze komplexer Problemstellungen vermittelt und ein Blick über den fachlichen Tellerrand hinaus ermöglicht werden. Der Hauptträger ist das Institut für innovative Technologie im Hochschul-Campus Köthen. Die Kurse werden in Deutsch und Englisch gehalten und finden im Umweltbundesamt sowie dem Hochschul-Campus in Dessau-Roßlau statt.Bewerbungen für die im September 2010 geplanten Kurse zur Solarenergie sind bereits jetzt erwünscht.(SE)