Skip to content

Magazin Archiv 04 / 2017

Abschätzen, ob sich hinschauen lohnt

Serie Fehlersuche: Bei der Suche nach Moduldefekten ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis entscheidend. Wann sich eine Fehlersuche lohnt und in welchen Fällen man mit teuren Untersuchungsmethoden besser warten sollte, erklärt Robert Golz vom O&M-Unternehmen Enovos im Interview.

Was, wenn … Bypassdioden ausfallen?

Serie Fehlersuche: Bypassdioden fallen regelmäßig aus, sei es, weil sie zu niedrig ausgelegt sind oder weil Überspannungen nach einem Blitzeinschlag in der Nähe sie überlasten. Der hypothetische Fall ist realistisch und zeigt, wie O&M-Dienstleister Enovos dem Problem auf die Spur kommen würde, wenn die erste Indikation ein Ertragsproblem ist und dahinter zehn Prozent der Bypassdioden ausgefallen sind.

Was, wenn … Modulstränge ausfallen?

Serie Fehlersuche: Wenn mehrere Modulstränge komplett ausgefallen sind, hat das in der Regel hohe Ertragsminderungen zur Folge. Dann lohnt es sich, die Fehler genau zu lokalisieren und sie zu beheben. Wie man bei dem Verdacht auf zu wenig Ertrag dem Fehler auf die Spur kommt und welcher Aufwand nötig ist, zeigt ein Praxisbeispiel des O&M-Dienstleisters Ensibo.

Zellrisse – nur halb so schlimm?

Feldstudie: Risse in den Solarzellen hat niemand gerne. Doch eine Studie zeigt, dass die Performance trotz großer Risse auch nach einigen starken Stürmen zumindest innerhalb eines Jahres nicht sinkt. Ein Autorenteam vom ZAE Bayern, der Allianz Risk Consulting, der Ecolution Engineers und von Adler Solar stellt das Ergebnis zur Diskussion.

Wir haben Kontakt

Marketing: Zwischen Solarteure und Interessenten für eine Photovoltaikanlage schalten sich immer öfter Vermittler. Sie dirigieren die künftigen Kunden mit professionellem Onlinemarketing auf ihre zahlreichen Internet­seiten und bieten ihnen mehrere Angebote von Fachfirmen an. Dieser Service lohnt sich für Installateure nur unter bestimmten Bedingungen.

Wenn nur noch Umziehen hilft

Aus der Praxis: Gutachter sehen bei Anlagen, besonders wenn sie den Besitzer gewechselt haben, immer wieder besonders schlampig geplante Installationen. In diesem Fall half nur noch, die Anlage umzuziehen. Das ging wiederum erstaunlich einfach, wie Arnold Berens und Daniel Beforth vom Installationsbetrieb Wierig Solar berichten.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close