Xelectrix muss Insolvenz anmelden

Teilen

Die Xelectrix Power GmbH mit Sitz in Mauthausen hat kürzlich beim Amtsgericht Linz Insolvenz anmelden müssen. Das Verfahren ist bereits eröffnet und der Rechtsanwalt Peter Shamiyeh zum Insolvenzverwalter bestellt. Es werden drei Gründe für die Insolvenz angeführt: das prognostizierte Geschäftswachstum konnte nicht erzielt werden, die geänderte Zinspolitik sowie die allgemeine Wirtschaftslage. Das Gericht geht von rund 80 Gläubigern aus, die bis zum 23. April ihre Forderungen anmelden können.  Am 7. Mai soll es eine Gläubigerversammlung geben.

Aus dem Informationsschreiben zur Insolvenz geht weiter hervor, dass die genaue Höhe der Aktiva und Passiva im Laufe des Verfahrens ermittelt werden sollen. Zudem liefen bereits Gespräche mit potenziellen Investoren. Eine Sanierung von Xelectrix, das rund 39 Mitarbeiter beschäftigt, sei geplant.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.