Photovoltaik-Zubau im November bei 1,18 Gigawatt, Gesamtjahr steuert auf 14 Gigawatt zu

Bundesnetzagentur, Neu-Inbetriebnahme Photovoltaikanlagen 12-2022 bis 11-2023

Teilen

Die von der Bundesnetzagentur auf Grundlage ihres Marktstammdatenregisters geführte Statistik erneuerbarer Energieträger zur Stromerzeugung weist für den vergangenen November genau 58.735 neue Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1183,5 Megawatt aus. Gleichzeitig wurden 512 Anlagen mit 1,4 Megawatt Gesamtleistung stillgelegt, sodass der Nettozubau 1182,1 Megawatt beträgt. Für zurückliegende Monate wurden die am Mittwoch veröffentlichten Zahlen gegenüber dem letzten Stand von Ende November tendenziell leicht nach oben geändert (Nachmeldungen und Korrekturen ergeben fast immer nachträgliche Änderungen der Monatswerte).

Bundesnetzagentur, Monatlicher Photovoltaik-Zubau November 2023
Mit 1,18 Gigawatt ist der November ein für den bisherigen Jahresverlauf leicht unterdurchschnittlicher Monat.

Grafik: Bundesnetzagentur

Der November-Zubau von 1,18 Gigawatt liegt um 14 Prozent unter den für Oktober ausgewiesenen 1,34 Gigawatt und um sechs Prozent über den 1,11 Gigawatt vom September. Die bis November insgesamt registrierte Leistung von 13,18 Gigawatt ergäbe, hochgerechnet auf das Gesamtjahr, einen Zubau von 14,38 Gigawatt. Wahrscheinlicher ist aber, dass im Dezember abermals weniger Leistung neu hinzukommen wird als im November und der Gesamtwert deshalb etwas niedriger ausfällt.

Die kumulierte Photovoltaik-Leistung in Deutschland beträgt derzeit 80,74 Gigawatt. Die Zubauziele der Bundesregierung werden damit zurzeit noch übertroffen. Um das für 2030 gesteckte Ziel von 215 Gigawatt zu erreichen, müsste das Tempo aber trotzdem noch zunehmen, es wäre ein Schnitt von 1,58 Gigawatt pro Monat erforderlich.

Von der im November neu registrierten Leistung entstanden knapp 413 Megawatt (35 Prozent) im Rahmen von Ausschreibungen, das Gros davon (391 Megawatt) auf Freiflächen. Knapp 628 Megawatt Leistung (53 Prozent) entstand in der EEG-Förderung durch Einspeisevergütung oder Direktvermarktung. Ohne Förderung wurden gut 143 Megawatt (12 Prozent) umgesetzt, davon 128 MW auf Freiflächen.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Festnahme, Handschellen
Christian Laibacher in Untersuchungshaft
18 Juli 2024 Der Chef der Solar Fabrik befindet sich in Haft, wie die Staatsanwaltschaft Würzburg pv magazine bestätigte. Gegen ihn wird wegen Zollvergehen ermitte...