Trina Solar liefert 800 Megawatt-Solarmodule an Aquila Clean Energy

Zukünftige Photovoltaik-Projekte von Aquila Clean Energy in Südeuropa, ähnlich wie das abgebildete in Spanien, werden überwiegend mit Solarmodulen von Trina Solar ausgestattet. Foto: Aquila Clean Energy

Teilen

Trina Solar und Aquila Clean Energy haben einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 800 Megawatt an Solarmodulen vereinbart. Die Module seien für Photovoltaik-Projekte in Südeuropa bestimmt, die Aquila in diesem und dem nächsten Jahr fertigstellen wolle, hieß von den Unternehmen am Dienstag. Das EPC-Unternehmen decke damit zumindest einen Teil seines Bedarfs für diese Projektpipeline.

Die Modullieferungen sollen demnach erst der Anfang für eine weiterreichende Kooperation sein. Die potenzielle Erweiterung des Volumens auf neue Technologien wie Speicherlösungen von Trina Storage oder Tracker sei denkbar. Schließlich könnte die Zusammenarbeit in einer langfristigen Partnerschaft auf Basis einer strategischen Rahmenvereinbarung münden, so die Unternehmen. „Diese Vereinbarung ermöglicht es uns, Marktschwankungen souverän zu begegnen und unser Portfolio unter wettbewerbsfähigen Bedingungen weiterzuentwickeln, indem wir effiziente Technologien in unseren Projekten einsetzen“, sagte Susanne Wermter, CEO von Aquila Clean Energy EMEA.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Anker Solix x1 Energy Storage Heimspeicher DC gekoppeltetr Batteriepseicher
Anker Solix steigt in den Markt stationärer Heimspeicher ein
12 Juli 2024 Mit dem Produkt "Anker Solix X1" zeigt Anker Solix ein Heimspeichersystem, das anders als die anderen Produkte des Herstellers keine portable Speicher...