Green Fox Energy steigt bei ON Energy ein und sichert sich 1,5 Gigawatt an Projektpipeline

Oliver Klein, Jörn Reinecke, Norman Luth

Teilen

Vor einem Jahr kündigte der Hamburger Investor Jörn Reinecke an, eine Milliarde Euro in Photovoltaik- und Windkraftprojekte investieren zu wollen. Verträge für Projekte mit 300 Megawatt Gesamtleistung hatte er sich mit seinem neu gegründeten Unternehmen Green Fox Energy bereits gesichert. Nun der nächste Schritt: Green Fox Energy hat 50 Prozent der Anteile am Photovoltaik-Projektentwickler ON Energy übernommen. Damit sicherte es sich zugleich ein Projektentwicklungsvolumen von 1,5 Gigawatt in Deutschland und baut die eigene Pipeline auf mehr als 2 Gigawatt aus, wie es von dem Unternehmen hieß.

„Der Einstieg bei ON Energy ergänzt das strategische Engagement von Green Fox Energy perfekt“, erklärte Reinecke. Das Projektentwickler verfolge einen innovativen Ansatz bei der Akquisition von Flächen. Mit dem Einstieg bewege sich Green Fox Energy auf dem geplanten Wachstumspfad, so Reinecke weiter. ON Energy sieht in der Beteiligung einen wichtigen Schritt, um seine Erneuerbaren-Projekte mit seinen kommunalen Partnern in den jeweiligen Standortkommunen noch schneller voranzutreiben, wie Mitgründer Oliver Klein erklärte.

Der Einstieg von Green Fox Energy bei ON Energy erfolgte über einen Erwerb der Anteile der Altgesellschafter, wie ein Sprecher auf Nachfrage von pv magazine erklärte. Zu den Konditionen sei Stillschweigen vereinbart worden. Green Fox Energy hat seit der Ankündigung im vergangenen Jahr erste Anlagen ans Netz gebracht. Auch der strategischen Beteiligung an ON Energy sollen im kommenden Jahr Photovoltaik-Projekte mit mehr als 150 Megawatt umgesetzt werden. „Weitere 500 Megawatt befinden sich in der eigenen Projektentwicklung auf dem Weg zur Inbetriebnahme“, so der Sprecher weiter. Geändert habe Green Fox Energy allerdings sein Geschäftsmodell aufgrund der makroökonomischen Ereignisse wie dem Zinsanstieg. Nun mehr liege der Fokus nicht mehr nur auf dem Betrieb von Photovoltaik- und Windkraftanlagen, sondern reiche von der Flächenakquisition über die Projektentwicklung bis hin zu Bestandshaltung der Anlagen, sagte der Sprecher.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Phytonics, selbstklebende Folie, Blendwirkung
Phytonics: Selbstklebende Folie für blendfreie Module
19 Juli 2024 Die Folie verfügt über spezielle Mikrostrukturen, die flach einfallendes Licht effizient einkoppeln und so die Blendwirkung der Solarmodule beseitigen...