Meyer Burger-Tochter gibt grüne Wandelanleihe aus – Nettoerlös soll in Modul- und Zellfertigung fließen

Heterojunction-Solarmodule, Meyer Burger

Teilen

Die deutsche Tochtergesellschaft von Meyer Burger, die MBT Systems GmbH, hat nach Angaben vom Mittwoch eine grüne, nicht nachrangige, unbesicherte und garantierte Wandelanleihe erfolgreich lanciert. Die Anleihe mit einem Gesamtnennbetrag von etwa 216.3 Millionen Euro sei mit einer Stückelung von 100.000 Euro pro Anleihe zu 100 Prozent ihres Nennwerts begeben worden, teilte das Photovoltaik-Unternehmen mit. Der Zinssatz liegt bei 3,75 Prozent liegen, der halbjährlich nachträglich zahlbar ist. Spätestens bis zum 17. Mai 2029 soll der komplette Nennwert zurückgezahlt werden, sofern die Anleihe nicht zuvor gewandelt oder zurückgekauft und entwertet wird.

Das Geld soll in das weitere Wachstum des Unternehmens investiert werden. „Der Nettoerlös aus der Anleiheemission soll zur Finanzierung der Material- und Anlagenbeschaffung und des Hochlaufs der Modul- und Solarzellenproduktion verwendet werden, um auf die erwartete Beschleunigung des Ausbaus der Solarenergie zu reagieren, nachdem nun auch Europa, wie schon die USA, öffentliche Anreize schaffen will“, erklärte Gunter Erfurt, CEO von Meyer Burger. Die Mittel würden für die Finanzierung oder Refinanzierung von Investitionen in förderfähige „Grüne Projekte“ gemäß der Definition des Green Financing Frameworks der deutschen Meyer Burger-Tochter aus dem Juni 2021 verwendet.

Meyer Burger hat die grüne Anleihe als Privatplatzierung an professionelle Kunden in der Schweiz und Investoren außerhalb der USA angeboten.

Anmerkung der Redaktion: Die ursprüngliche Meldung vom Vormittag ist 15:50 Uhr nochmals in der genauen Erlössumme sowie dem konkreten Zinssatz aktualisiert worden.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...