Pionierkraft erhält Millionen-Finanzierung

Teilen

Pionierkraft will das ermöglichen, wovon viele Menschen träumen – Solarstrom über den Gartenzaun mit den Nachbarn teilen. Das Münchner Start-up hat dafür seine Lösung „Pionierkraftwerk“ entwickelt, die aus Hardware und intelligenten softwarebasierten Lösungen besteht. Damit könne erstmal eigenerzeugte Energie aus einer Photovoltaik-Anlage einfach, effizient und profitabel mit anderen Menschen geteilt werden, wie es von dem Unternehmen heißt. Erste Pilotprojekte hat Pionierkraft bereits umgesetzt, wobei im Mittelpunkt die Erzeugungsoptimierung zwischen einzelnen Haushalten stehe. Die gesteuerte Übertragung erfolge dabei komplett autonom und ohne die Nutzung des öffentlichen Netzes.

In einer Late Seed Innvestmentrunde hat sich Pionierkraft nun frisches Kapital für einen erfolgreichen Markteinstieg in Deutschland gesichert. Alle Bestandsinvestoren sowie neue Geldgeber hätten einen siebenstelligen Betrag als Wachstumsfinanzierung bereitgestellt, hieß es am Donnerstag. Die Bestandsinvestoren sind Hans Hubschneider, Ralf Hasler, Jan Czichos und der europäische Climate Tech-Investor EIT InnoEnergy; neu hinzu kamen die Business Angels Eva Brucherseifer, Felix Mielke, Gregor Breidenstein und Mike de Saldanha.

Noch in diesem Monat will das Unternehmen mit seiner frisch CE-zertifizierten Energy-Sharing-Lösung „Pionierkraftwerk“ in die Serienproduktion gehen. Auch das Team solle in diesem Jahr noch weiter ausgebaut werden, um die Wachstumsziele zu erreichen. „Mit den neuen Investoren profitieren wir von weiterer Erfahrung und holen spezifisches Know-how an Bord“, so die beiden Gründer und Geschäftsführer Nicolas Schwaab und Andreas Eberhardt. „Um unseren Innovationsvorsprung auszubauen, werden wir mit zusätzlichen Kräften die Weiterentwicklung unserer Hard- und Software vorantreiben, um mehr Haushalte in größeren Gebäuden miteinander zu verbinden und neue Dienstleistungen über unsere Plattform anzubieten. Damit einhergehend werden wir den Vertrieb stärken und Geschäftsprozesse aufbauen für ein langfristig erfolgreiches Unternehmenswachstum.“

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...