Naturstrom erwartet neuen Schub für Photovoltaik-Mieterstrom durch EEG 2021

Teilen

Bislang war Photovoltaik-Mieterstrom in Deutschland eher ein Trauerspiel. Nur ein Bruchteil der jährlich für 500 Megawatt installierte Photovoltaik-Leistung vorgesehene Zuschuss ist seit Einführung der Förderung abgerufen worden. Dies lag vor allem an den eher hinderlichen rechtlichen Vorschriften. Mit dem EEG 2021 wird das Segment nun aber einen neuen Schub bekommen, wie es am Dienstag von Naturstrom heißt. Die Rahmenbedingungen hätten sich durch die Novelle wesentlich verbessert, so dass mit einem deutlichen Wachstum zu rechnen sei.

„Zumindest im Bereich des Mieterstroms ist mit der Novelle zum EEG 2021 ein großer Schritt nach vorne gelungen. Es war aber auch überfällig, dass die Versorgung mit kostengünstigem Solarstrom vom eigenen Dach auch für Mieterinnen und Mieter endlich auf breiter Flur ermöglicht wird“, erklärte Naturstrom-Vorstand Tim Meyer. Zu den wichtigsten Verbesserungen zählten die Anlagenzusammenfassung sowie das Lieferkettenmodell, die mit dem EEG 2021 ermöglicht werden. Auch steuerrechtliche Hürden seien ausgeräumt.

Naturstrom jedenfalls könne bereits über eine zunehmende Zahl an Anfragen für Photovoltaik-Mieterstrom berichten. „„Die Novelle ist erst seit ein paar Tagen in Kraft, dennoch merken wir schon ein gesteigertes Interesse von Projektieren und Immobilienwirtschaft“, erklärte Meyer weiter. Das erste Projekt des Jahres werde Naturstrom auch in Kürze ans Netz bringen, und zwar im schwäbischen Backnang. Dort seien zwei Gebäude mit einer insgesamt 57 Kilowatt großen Photovoltaik-Anlage ausgestattet worden. Insgesamt 26 Wohneinheiten könnten den Solarstrom beziehen. Allerdings seien es in diesem Fall gar keine Mieter, sondern der Solarstrom werde für die kollektive Versorgung einer bestehenden Mehrgenerationen-Wohnungseigentümergemeinschaft genutzt. Die Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage sei für Februar geplant. Kurz darauf seien die ersten Einzüge geplant. Weitere Photovoltaik-Mieterstromprojekte von Naturstrom befänden sich zudem in Duisburg und Nürnberg derzeit in der Realisierung.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.