Juwi startet Bau seines 204-Megawatt-Solarparks in Griechenland

Teilen

Juwi hat mit dem Bau seines Solarparks im Auftrag des griechischen Energiekonzerns Hellenic Patroleum Group begonnen. Es handelt sich um das bislang größte Einzelprojekt des EPC-Unternehmens. Das Photovoltaik-Kraftwerk, das sich über eine Fläche von 450 Hektar erstreckt, wird nach der Fertigstellung eine Leistung von 204 Megawatt haben. Dabei kämen bifaziale Solarmodule zum Einsatz, teilte Juwi am Mittwoch zum offiziellen Baustart mit. Die Investionssumme liege bei 130 Millionen Euro. Jährlich rund 300 Millionen Kilowattstunden Solarstrom würden in dem Kraftwerk produziert. Dies reiche zur Versorgung von etwa 75.000 griechischen Haushalten.

Für die Realisierung des Photovoltaik-Kraftwerks hatte sich Juwi einen Zuschlag in der griechischen Ausschreibung im April 2019 gesichert. Dabei entfielen auf das eine Photovoltaik-Projekt fast die Hälfte des Zuschlagsvolumens von insgesamt 437 Megawatt. Anfang des Jahres verkaufte Juwi das Projekt dann an den griechischen Energiekonzern, wie es weiter hieß.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Anker Solix x1 Energy Storage Heimspeicher DC gekoppeltetr Batteriepseicher
Anker Solix steigt in den Markt stationärer Heimspeicher ein
12 Juli 2024 Mit dem Produkt "Anker Solix X1" zeigt Anker Solix ein Heimspeichersystem, das anders als die anderen Produkte des Herstellers keine portable Speicher...