Huawei liefert Wechselrichter für 65-Megawatt-Solarpark in Ganzlin

Teilen

Der Solarpark in Ganzlin ist mit 65 Megawatt einer der größten in Deutschland. Die Installation der Photovoltaik-Anlage ist abgeschlossen und noch im Juni soll sie ans Netz gehen. Im Gegensatz zu anderen Großprojekten hat die Corona-Krise den Bau des Kraftwerks, für das sich die Clenergy Global Projects GmbH einen Zuschlag in einer zurückliegenden Ausschreibung sicherte, wenig durcheinander gewirbelt.

Die Module kamen fristgerecht auf der Baustelle an. Huawei lieferte zudem 512 seiner Wechselrichter vom Typ „SUN2000-105 KTL-H1“ sowie 21 „SmartLogger2000“, wie der chinesische Hersteller am Dienstag veröffentlichte. Letztere seien mit einer schnellen MBUS-Kommunikation ausgestattet und via AC-Leitung verbaut. Ein Grund für die Wahl sei die hohe TÜV-geprüfte Wechselrichterverfügbarkeit von mehr als 99,996 Prozent sowie die geringe Ausfallrate von weniger als einem halben Prozent gewesen.

Clenergy hat das Projekt bereits an Obton verkauft. Für die Realisierung brauchte es zwei Anläufe, da wegen Verzögerungen bei den Genehmigungen der Photovoltaik-Anlage auf einer ehemaligen Kiesgrube in Mecklenburg-Vorpommern ein erste Zuschlag aus einer Ausschreibung nicht eingelöst werden konnte. GP Joule hatte gemeinsam mit lokalen Partnern nun die Planung und Installation der Anlage übernommen. Bereits im Mai startete die technische Inbetriebnahme des Solarparks.

Huawei hat vor wenigen Tagen in einer „Smart PV Virtual Show“ seine Produktneuheiten vorgestellt. Zentrales Element dabei der Weg der Photovoltaik in die Ära der Künstlichen Intelligenz. „Huawei fördert aktiv die Einbindung von 5G-, KI- und vielen anderen Informationstechnologien (ICT) in der PV. Das alles wird unserer Meinung nach optimierte Stromgestehungskosten (LCOE), intelligentere Wartungsmöglichkeiten sowie weitere Mehrwerte für unsere Kunden schaffen“, sagte Chen Guoguang, Präsident des Huawei Smart PV Business, zur Eröffnung des virtuellen Rundgangs. Dabei zeigte das Unternehmen unter anderem seine neuen Wechselrichter für gewerbliche und private Anwendungen, seine Optimierer der zweiten Generation sowie neue Lösungen für Großanlagen und Heimspeicher.