ABB steigt bei Ladestation-Spezialist Chargedot ein

Teilen

ABB investiert weiter in den Bereich Elektromobilität. Wie der Schweizer Konzern am Montag mitteilte, kauft das Unternehmen einen Mehrheitsanteil von 67 Prozent an dem Unternehmen Shanghai Chargedot New Energy Technology Co., Ltd. Laut ABB gehört Chargedot zu den führenden chinesischen Anbietern von Lösungen für Elektromobilität. Das Unternehmen liefert demnach AC- und DC-Ladestationen mit der zugehörigen Softwareplattform unter anderem an Hersteller von Elektrofahrzeugen, Ladenetzbetreiber und Immobilienentwickler. Daher passe Chargedot gut zu ABB, dessen Portfolio Netzverteilung und Ladesäulen für Personen- und Lastkraftwagen sowie Lösungen für die Elektrifizierung von Schiffen, Eisenbahnen, Bussen, Straßen- und Seilbahnen umfasse. ABB habe weltweit bereits mehr als 11.000 Schnellladestationen in 76 Ländern verkauft.

Dem Schweizer Konzern zufolge sind die Aussichten für den globalen Markt der Elektromobilitäts-Infrastruktur vielversprechend. Das Marktforschungsinstitut Grand View Research erwarte in der Region Asien-Pazifik das stärkste Wachstum. Schon jetzt habe China mit zwei Millionen Fahrzeugen den weltweit größten Elektrofahrzeugbestand. ABB arbeite in China seit 2016 mit BYD und Daimler zusammen und liefere C-Wandladestationen für Elektrofahrzeuge der Marke Denza sowie DC-Schnellladelösungen für Hersteller von Elektrofahrzeugen wie NIO und für Betreiber wie BP.

Die Beteiligung an Chargedot soll in den kommenden Monaten abgeschlossen werden. ABB hat demnach die Option, in den kommenden drei Jahren den Anteil weiter zu erhöhen.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Prof. Dr. Paul Motzki, Professur Smarte Materialsysteme für innovative Produktion, Universität des Saarlandes
Forscher wollen Elastokalorik als Alternative zu Wärmepumpen und Klimaanlagen entwickeln
15 Juli 2024 Die Technologie habe das Potenzial, heutige Klima- und Heizungsanlagen zu ersetzen. In der Kombination beispielsweise mit Photovoltaik bestünde ein gr...