Sonnen bietet seinen Kunden in Österreich wieder eigene Speicherförderung

Teilen

Wer in Österreich einen Batteriespeicher kauft, bekommt dafür eine staatliche Förderung. Zumindest in der Theorie – denn im vergangenen Jahr war das gesamte Fördervolumen in Höhe von sechs Millionen Euro bereits 15 Minuten nach dem Start des Programms ausgeschöpft. Insgesamt 8.000 Anträge gingen in dieser Viertelstunde ein. Sonnen reagierte damals mit einer eigenen Förderung. Dieses Angebot wird nun wieder aufgelegt: Käufer eines Batteriesystems des Unternehmens mit einer Speicherkapazität von mindestens zehn Kilowattstunden erhalten 1799 Euro brutto Zuschuss.

Voraussetzung ist, dass sie keine staatliche Förderung der Vergabestelle OeMAG in Anspruch nehmen konnten. Hier steht die nächste Förderrunde ab dem 11. März an. Der staatliche Zuschuss liegt bei 500 Euro je Kilowattstunde Speicherkapazität.

„Mit der Sonnen-Förderung möchten wir sicherstellten, dass nicht der Zufall über den Einsatz unserer Technologie entscheidet, sondern alle Kunden einen fairen Zugang erhalten, die mehr Energieautarkie für sich wollen“, erklärt Sascha Koppe, Vertriebsdirektor in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Um die Förderung in Anspruch zu nehmen, müssen Kunden nur die Antragsbestätigung der OeMAG beim regionalen Sonnen-Fachplaner vorlegen. Die Mittel werden bis einschließlich 31. Mai 2019 gewährt.