BEE braucht neuen Geschäftsführer

Teilen

Peter Röttgen wird die Geschäftsführung Mitte Februar abgeben. Dies teilte der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) am Dienstagabend mit. Röttgen werde danach eine neue Verantwortung im Energiebereich wahrnehmen. „Er hat der Branche mit innovativen Impulsen und als Brückenbauer zwischen allen Beteiligten des Energiebereiches einen wertvollen Dienst erwiesen“, erklärte der Verband in seiner Danksagung.

Welche Aufgabe Röttgen künftig übernehmen wird, blieb zunächst unklar. Als Stellvertreter wird Harald Uphoff voraussichtlich die Geschäftsführung kommissarisch übernehmen. Diese Funktion hatte er auch vor dem Amtsantritt von Peter Röttgen bereits für ein halbes Jahr inne. Der ehemalige Eon-Manager hatte die Geschäftsführung zum 1. August 2017 übernommen.