Rolls-Royce steigt bei Speicheranbieter Qinous ein

Teilen

Eine erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde meldet das Berliner Speicher-Unternehmen Qinous – und den Einstieg von Rolls-Royce als strategischem Investor. Nähere Angaben zu Umfang und Höhe der Beteiligung wurden nicht veröffentlicht. Der Geschäftsleitung zufolge ist Qinous auf klarem Wachstumskurs und soll seinen Umsatz im laufenden Jahr gegenüber 2017 auf knapp sechs Millionen Euro verdreifachen. „Die Kooperation mit Rolls-Royce wird unserem Vertriebsgeschäft zusätzlichen Rückenwind verleihen“, sagt Qinous-Geschäftsführer Steffen Heinrich. Rolls-Royce investiert eigenen Angaben zufolge in das Berliner Start-up, um sein Portfolio um schlüsselfertige Microgrids zu ergänzen. „Wir wollen als strategischer Investor mit Qinous in der Entwicklung innovativer Energiespeicherlösungen kooperieren und gemeinsam umweltfreundliche Zukunftslösungen anbieten“, sagt der zuständige Vorstand Marcus A. Wassenberg.

Aus Sicht beider Unternehmen lassen sich in Microgrids erneuerbare Energien, Blockheizkraftwerke und Diesel-und Gas-Aggregate mit Batterien und Kontrollsystemen intelligent kombinieren. Qinous hat bereits in der Vergangenheit bei der Integration von Batteriespeicher- und Energiesystemen in Microgrids MTU-Onsite-Energy-Systeme von Rolls-Royce verwendet. Mit den Investitionen von Rolls-Royce sollen nun das bestehende Produktportfolio weiterentwickelt und die globalen Vertriebsaktivitäten gestärkt werden.

Rolls-Royce Power Systems zufolge hat das Unternehmen den Bedarf seiner Kunden an autonomen Energieversorgungs-Systemen erkannt, die effizient, zuverlässig und umweltfreundlich sind. Deshalb solle das bisherige Portfolio mit schlüsselfertigen Microgrids ergänzt werden. Zusätzlich zu den Diesel- und Gasaggregaten von MTU Onsite Energy wolle Rolly-Royce Power Systems künftig mit Partnern wie Qinous Batterie-Container anbieten, regenerative Energieerzeugungsanlagen einbinden und das mit intelligenter Steuerung kombinieren. Das Unternehmen richte derzeit einen Demonstrator in Friedrichshafen ein, an dem ab dem Jahr 2019 Microgrids für Kunden simuliert und auf ihre Anforderungen hin konzipiert werden können.