Doppelte Leistung bei Stringwechselrichtern – neue ABB-Serie im Webinar

Teilen

Für welche Einsatzgebiete sind die neuen Hochleistungswechselrichter gedacht?

Christian Welz (ABB Solar): Wir sehen Stringwechselrichter in diesen Leistungsklassen sowohl in großen gewerblichen und industriellen Aufdachanlagen ab 100 Kilowatt sowie in Freiflächenanlagen bis in den Multimegawattbereich, auch mit komplexeren Anlagenauslegungen, wie zum Beispiel in hügeligem Gelände oder inhomogenen Dachstrukturen.

Wie viele Strings können an die neuen Modelle „PVS-100/120-TL“ angeschlossen werden und wie funktioniert das ohne Combiner-Box?

An die neuen Geräte können bis zu 24 Strings über sechs unabhängige MPPTs mit bis zu vier Strings pro MPPT angeschlossen werden. Dies ist eine der höchsten Anzahlen von unabhängigen MPPTs in Stringwechselrichtern in der Branche und erhöht die Flexibilität im Anlagendesign. Durch integrierte DC Sicherungen und Monitoring auf String- Ebene kann gänzlich auf den Einsatz von externen Combiner Boxen verzichtet werden

pv magazine Webinar

Haben Sie Fragen zu der großen angenommenen Kostensenkung und zu den Produkten?

Christian Welz von ABB wird im pv magazine Webinar am Freitag, 27. April 2018, von 14:00 bis 15:00 das Konzept und das Produkt vorstellen und Rede und Antwort stehen.

Mehr Informationen und kostenfreie Anmeldung

Sie erwarten durch die geringere Anzahl an benötigten Wechselrichtern signifikante Einsparungen. Wodurch kommen diese zustande und wie hoch fallen sie aus?

Im Vergleich zu Anlagendesigns mit Wechselrichtern typischer Leistungsklassen von 50/60 Kilowatt sehen wir neben spezifisch geringeren Kosten der Wechselrichter vor allem Einsparungen bei Logistik, Installation und Service von bis zu 50 Prozent sowie die Einsparung der separaten String-Combiner. Dies macht sich insbesondere bei Multimegawatt Anlagen bemerkbar und reduziert signifikant Kosten für EPC, Installateur aber auch Anlagenbetreiber.

Die Installation kann durch nur zwei Personen im Feld erfolgen! Zum einen weist der Wechselrichter eine Leistungsdichte von nahezu 1000 Watt pro Kilogramm auf und zum zweiten ist er modular aufgebaut. Das separate Leistungsmodul wiegt 70 Kilogramm und  die Anschlussbox  hat ein Gewicht von 55 Kilogramm. Dadurch ergeben sich weitere Ersparnisse und Vorteile bei der Logistik.

Hohe Leistung bedeutet unter Umständen auch, dass viel Hitze entsteht. Wie gehen Sie damit um?

Unsere Wechselrichter in dieser Leistungsklasse arbeiten mit einem ausgeklügelten Kühlkonzept: Die Anschlussbox und das Leistungsteil sind IP66 zertifiziert und mit großen Kühlrippen ausgestattet. Zusätzlich befinden sich im inneren mehrere Ventilatoren um die Luft umzuwälzen und sogenannte Hotspots zu vermeiden.

Im äußeren Bereich kommt dann eine aktive Belüftung der Kühlrippen zum Einsatz, durch die die Wärme erfolgreich abgeleitet wird. Hierbei tritt die kühle Luft von den Seiten der Wechselrichter ein, was sowohl bei vertikaler als auch horizontaler Installation funktioniert, und die warme Luft tritt auf der Rückseite aus. Die dadurch kontrollierte Temperatur der Komponenten im Inneren sowie der Anschlüsse und Sicherungen in der Anschlussbox erhöht die Lebensdauer der Geräte.