Eon stellt bislang größten Solarpark in Deutschland fertig

Eon hat den zweiten Bauabschnitt für seinen Solarpark mit 7,83 Megawatt Gesamtleistung realisiert. Die Photovoltaik-Anlage im Landkreis Stendal werde in Kürze an das Mittelspannungsnetz von Avacon Netz angeschlossen, teilte der Energiekonzern am Dienstag mit. Der erste Bauabschnitt des Solarparks ist bereits seit Ende September 2017 in Betrieb. Es handelt sich um das bislang größte Photovoltaik-Projekt, das Eon in Deutschland realisiert hat.

In der ersten Phase baute Eon etwa 4,7 Megawatt, die nun auf 7,83 Megawatt erweitert wurden, wie ein Eon-Sprecher auf Anfrage von pv magazine erklärte. Für den ersten Bauabschnitt lagen Zuschläge aus Ausschreibungen vor und auch für die Erweiterung sei Eon in der Ausschreibungsrunde im Oktober 2017 erfolgreich gewesen. Dieser werde nun für eine wirtschaftliche Einspeisung des Solarstroms eingelöst, so der Eon-Sprecher weiter. Zur Höhe der Investitionskosten für das Projekt wollte er keine Angaben machen.

Eon habe für das Photovoltaik-Kraftwerk knapp 29.000 Solarmodule installiert. Der Solarpark erstrecke sich über eine Fläche von zwölf Hektar und sei mit Partnern aus der Region geplant und installiert worden. Nach eigenen Angaben hat der Energiekonzern im vergangenen Jahr dezentrale Photovoltaik-Lösungen mit mehr als 70 Megawatt deutschlandweit für Privat- und Geschäftskunden realisiert.