Baywa re übernimmt insolventen Energiedienstleister Clens

Teilen

Baywa re hat mit dem Insolvenzverwalter der Clean Energy Sourcing Gruppe (Clens) die Übernahme des Geschäftsbetriebs vereinbart. Der Vertrag mit Philipp Hackländer von der Kanzlei White & Case sei am vergangenen Freitag unterzeichnet worden, teilte der Münchner Konzern nun mit. Aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten der italienischen Muttergesellschaft, der Innowatio Gruppe, musste Clens Mitte November Insolvenz für alle Gesellschaften der Gruppe beim Amtsgericht Leipzig anmelden. Am vergangenen Freitag war das Insolvenzverfahren über die Innowatio GmbH und ihre deutschen Tochtergesellschaften eröffnet worden.

Clens ist spezialisiert auf die Versorgung gewerblicher Kunden mit Strom aus Erneuerbaren sowie Direktvermarktung und Flexibilitätsmanagement. Genau diese Bereiche wolle Baywa re mit der Übernahme nun weiter ausbauen. „Mit der erfolgreichen Akquisition stärken wir unser Strom- und Direktvermarktungsgeschäft und erweitern die Wertschöpfung im Energiehandelsbereich“, erklärte Jens Eberlein, Leiter der Business Entity Energy Trading bei Baywa re.

Nach der geschlossenen Vereinbarung mit dem Insolvenzverwalter soll der Geschäftsbetrieb von Clens auf C.E.T. Clean Energy Trading GmbH (CET) übergehen. Auch die 65 Mitarbeiter sowie die IT-Infrastruktur und die Büros in Leipzig und Frankfurt am Main würden auf CET übergehen. Mit der Eröffnung des Verfahrens habe der Insolvenzverwalter alle Direktvermarktungs- und Regelenergieverträge auf CET mit wirtschaftlicher Wirkung vom 8. Dezember übertragen. Ein Kaufvertrag zwischen BayWa re und dem Insolvenzverwalter zur Übernahme aller Anteile der CET sei ebenfalls unterzeichnet worden, hieß es weiter. Im Ergebnis werde CET den Geschäftsbetrieb von Clens unter dem Dach von Baywa re weiterführen. Den Stromkunden von Clens werde ein Angebot zur Übernahme in die neue Gesellschaft unterbreitet.

Der für das Verfahren beauftrage vorläufige Insolvenzverwalter Philipp Hackländer zeigt sich mit der erzielten Vereinbarung hoch zufrieden: „Die Sanierungsbemühungen konnten trotz des erheblichen Zeitdrucks und des schwierigen Markumfeldes insbesondere aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung der BayWa re sowie den Mitarbeitern, dem Betriebsrat und dem Management der Clean Energy Sourcing Gruppe erfolgreich abgeschlossen werden.“ Auch für die Gläubiger sei dies die bestmögliche Lösung.

Zum Übernahmepreis machte Baywa re zunächst keine Angaben.