Baywa re baut mit Übernahme sein Offgrid-Geschäft weiter aus

Teilen

Baywa re hat rückwirkend zum 1. April die Geschäfte von Oneshore Energy übernommen. Mit der Transaktion baue das Unternehmen sein Engagement im Bereich von Offgrid-Lösungen weiter aus, hieß es am Montag. Das Berliner Start-up sei auf die Analyse, Planung und den Betrieb von Solar-Diesel-Hybridanlagen spezialisiert. Beide Unternehmen hätten zuvor ein erstes gemeinsames Projekt in Ruanda abgeschlossen. Dabei habe sich gezeigt, dass die softwarebasierten Analyse- und Planungstools von Oneshore Energy gut mit Baywas Photovoltaik-Angebot zusammenpassten, erklärte Günter Haug, Geschäftsführer von Baywa re.

Mit der Übernahme baue der Konzern sein Full-Service-Angebots besonder in Regionen mit schwacher oder fehlender Netzanbindung weiter aus, hieß es weiter. Neben der Planung verfüge Oneshore Energy auch über ein Angebot zur Betriebsführung von Photovoltaik-Diesel-Hybridsystemen. „Durch die Kopplung bereits vorhandener Diesel-Generatoren mit leistungsstarken Photovoltaik-Modulen können wir sowohl die Kosten für die Energieerzeugung als auch die CO2-Emissionen deutlich reduzieren“, erläuterte Philipp Kunze, Gründer und Geschäftsführer von Oneshore Energy, sein Konzept. Mit der Integration in den Baywa-Konzern werde es nun möglich, alle Dienstleistungen und Komponenten aus einer Hand anzubieten.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...