Wachstumskapital für Speicherhersteller Tesvolt

Der Hersteller von Gewerbe-Speichersystemen Tesvolt bekommt nach eigenen Angaben mehrere Millionen Euro Wachstumskapital vom IBG Risikokapitalfonds III (IBG) des Landes Sachsen-Anhalt. Die konkrete Summe wollte das Unternehmen auf Anfrage von pv magazine nicht weiter spezifizieren. Das Geld soll zum einen für die Weiterentwicklung der Speicher-Technologie von Tesvolt verwendet werden. Zum anderen sollen damit auch der Ausbau der Produktionskapazitäten finanziert und die Marketing- und Vertriebsaktivitäten erweitert werden.

Die Tesvolt-Speicher – die auch in der pv magazine Übersicht der Gewerbe- und Großspeicher vertreten sind – zeichnen sich nach Aussage des Unternehmens unter anderem durch einen neuen Sicherheitsstandard und eine kalendarische Lebensdauer von 30 Jahren aus. Ein Batteriemanagementsystem, das eine besonders gleichmäßige Ladeverteilung in allen Batteriezellen ermögliche, führe zudem zu einem um fünf bis zehn Prozent höheren Gesamtwirkungsgrad gegenüber herkömmlichen Speichersystemen.

Zum Einsatz kommen sollen die Tesvolt-Speicher vor allem bei Gewerbekunden zur Erhöhung des Eigenverbrauchs von selbst erzeugtem Strom und in Off-Grid-Anwendungen. Ein Off-Grid-Speicher des Unternehmens mit 2,68 Megawattstunden Kapazität versorgt zum Beispiel künftig die Wasserpumpen eines Landwirtschaftsprojektes in Ruanda mit Notstrom.