REC verdoppelt Marktanteil in Deutschland

REC konnte im vergangenen Jahr seinen Absatz von Solarmodulen um neun Prozent auf 1,26 Gigawatt steigern. Das vierte Quartal sei mit verkauften 349 Megawatt das zweitstärkste der Unternehmensgeschichte gewesen, teilte der Photovoltaik-Hersteller mit norwegischen Wurzeln, der mittlerweile zu Elkem Solar aus China gehört, am Mittwoch mit. Davon setzte REC allein 166 Megawatt auf den europäischen Photovoltaik-Märkten ab.

In Deutschland habe der Hersteller seinen Marktanteil auf etwa 13 Prozent im vergangenen Jahr verdoppeln können. Mit einem starken vierten Quartal sei der Absatz hierzulande auf rund 200 Megawatt gesteigert worden. Daneben seien Großbritannien und die Niederlande wichtige Absatzmärkte in Europa gewesen. Die größte Nachfrage sei aber aus den USA gekommen, wo REC 53 Prozent seiner Gesamtverkäufe erzielt habe. Dort seien die durchschnittlichen Verkaufspreise im vergangenen Jahr weiter gefallen – ähnlich zu den Preissenkungen auf dem Weltmarkt. Detaillierte Angaben zu Umsätzen und Ergebnissen machte REC nicht.

Kürzlich stellte der Photovoltaik-Hersteller gemeinsam mit Schneider eine Komplettlösung für Freiflächenanlagen bis 750 Kilowatt für den deutschen Markt vor. Diese Anlagen können außerhalb der Ausschreibungen realisiert werden. (Sandra Enkhardt)