Wirsol finanziert zehn Solarparks in Großbritannien

Wirsol Energy hat einen Vertrag mit der BayernLB zur Refinanzierung von zehn Solarparks in Großbritannien mit insgesamt 61 Megawatt abgeschlossen, wie die Tochtergesellschaft der Wircon GmbH am Donnerstag mitteilte. Darüber hinaus seien Investitionen in Höhe von umgerechnet knapp 54 Millionen Euro (46 Millionen Pfund) für Vorhaben zu erneuerbaren Energien in der Vereinbarung vorgesehen.

„Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Refinanzierung dieser Solarparks. Bei Abschluss des Finanzierungsvertrags waren vier an das Netz angeschlossen und die übrigen werden rechtzeitig vor der Frist der Renewables Obligation Ende März ans Netz gehen“, erklärt Mark Hogan, Geschäftsführer von Wirsol.

Die Refinanzierungspartnerschaft mit der BayernLB basiere auf einer Non-Recourse-Finanzierung mit einer Dauer von über 18 Jahren und sei an einen Stromabnahmevertrag mit Statkraft gekoppelt. Wirsol arbeitet bereits seit vergangenen Sommer mit der BayernLB zusammen. Für neun weitere Photovoltaik-Kraftwerke in Großbritannien hatten die Unternehmen bereits Finanzierungen abgeschlossen. Das EPC-Unternehmen verfügt über ein Portfolio von 19 Photovoltaik-Anlagen in Großbritannien mit einer installierten Gesamtkapazität von 105,5 Megawatt. (Carl Johannes Muth)