Mittelgroße Photovoltaik-Anlagen bis 750 Kilowatt im Fokus

Teilen

Der Bonner Projektierer von Erneuerbare-Energien-Anlagen 7×7 Energie will sich mit dem EEG 2017 vor allem auf den Bau von kleinen Solarparks mit Nennleistungen von bis zu 750 Kilowatt auf Flächen von etwa einem Hektar Größe konzentrieren. Solche Anlagen könnten ohne Teilnahme am Ausschreibungsverfahren von verbesserten Förderkonditionen für den Anlagen-Bau und gestiegenen Einspeisevergütungen von rund neun Cent pro Kilowattstunde profitieren. Das sei ein interessantes Direktinvestment für private, gewerbliche, institutionelle oder genossenschaftliche Investoren, meint Andreas Mankel Co-Geschäftsführer von 7×7 Energie.

Für entsprechende Projekte stünden dem Unternehmen bereits mehrere Pachtflächen zur Verfügung. Die ersten Solarparks seien fertig geplant und sollen im Frühjahr 2017 ans Netz gehen. Bei mehreren gleichzeitig im Bau befindlichen Solarparks könnten zudem durch eine standardisierte Projektierung Synergien genutzt und Kosten gespart werden, erklärt das Unternehmen

„Bisher haben wir mittlere und größere Solarparks mit einer Leistung von insgesamt über zehn Megawatt gebaut“, sagt Christof Schwedes, Geschäftsführer von 7×7 Energie. „Die Energiewende wird aber weiter von der Basis aus geschehen.“ Daher seien kleinere Anlagen, die relativ schnell realisierbar und problemlos zu vernetzen sind, zunehmend gefragt. (Mirco Sieg)

Anmerkung der Redaktion: Nachträgliche Korrektur der Überschrift – es nicht natürlich Anlagen bis 750 Kilowatt gemeint, nicht 750 Megawatt. Ein großer Dank an all unsere aufmerksamen Leser!

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.