Capital Stage/Chorus planen Auflage eines neuen Spezialfonds

Teilen

Die Chorus Clean Energy AG, die zu mehr als 94 Prozent der Capital AG gehört, will ihr Asset Management-Geschäft weiter ausbauen. Bereits seit Herbst 2016 habe das Unternehmen aus Neubiberg mehr als 120 Millionen Euro im Auftrag von institutionellen Investoren investiert, hieß es am Montag. Dafür seien ein Solar- und vier Windparks in Deutschland und Frankreich mit einer Gesamtleistung von rund 65 Megawatt erworben worden. Insgesamt habe Chorus Clean Energy im vergangenen Jahr mehr als 230 Millionen Euro für Zukäufe ausgegeben. Das für institutionelle Anleger betreute Portfolio habe sich damit von 173 auf 273 Megawatt Gesamtleistung erhöht. „In 2017 werden wir unter anderem mit der Auflage eines Luxemburger Spezialfonds für Erneuerbare Energien in Europa in der innovativen Form des SICAV-RAIF das Segment Asset Management weiter kräftig ausbauen“, sagt Chorus-Vorstand Karsten Mieth.

Darüber hinaus sei im Juli noch die Prime Renewables GmbH übernommen worden, die über ein 86 Megawatt großes und auf fünf Länder verteiltes Solar- und Windkraftportfolio verfügte. Im August 2016 habe zudem die Lloyds Fonds AG die Betriebsführung von Windparks in Deutschland und Schottland mit einer Gesamtleistung von weiteren rund 25 Megawatt auf Chorus übertragen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.