Rinck bleibt Vorstandschef von Singulus

Stefan Rinck bleibt für weitere fünf Jahre Vorstandsvorsitzender der SIngulus Technologies AG. Der Aufsichtsrat habe am Donnerstag seine Ernennung erneuert und Rinck die Bestellung angenommen, teilte der Photovoltaik-Anlagenbauer aus Kahl am Main mit. Der promovierte Ingenieur gehört seit September 2009 dem Vorstand an. Im April 2010 übernahm er den Vorsitz. Rinck sei zudem Mitglied im Hauptvorstand des VDMA und Vorsitzender des Ausschuss für Forschung und Innovation.

Derzeit arbeitet Singulus einen Großauftrag aus  China ab. China National Building Materials (CNBM) hat über Tochtergesellschaften bei dem deutschen Anlagenbauer Maschinen für zwei CIGS-Fabriken im Wert von 110 Millionen Euro bestellt. (Sandra Enkhardt)