Phoenix Solar erhält Auftrag für weitere PV-Dachanlagen auf den Philippinen

Teilen

Phoenix Solar hat von dem philippinischen Immobilienunternehmen Robinsons Land Corporation (RLC) den Auftrag für den Bau von vier kommerziell genutzten Photovoltaik-Dachanlagen erhalten. Ausführung, Beschaffung und Errichtung der Solar-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von drei Megawatt werde von der in Manila ansässigen Tochtergesellschaft ausgeführt, teilte das Unternehmen aus Sulzemoos am Mittwoch mit.

Alle vier Systeme würden auf Einkaufzentren von RLC installiert und seien ausschließlich für den Eigenverbrauch des Solarstroms ausgelegt. So solle tagsüber der Stromverbrauch der Shopping-Malls abgedeckt und gleichzeitig der CO2-Ausstoß auf den Südseeinseln verringert werden. Fertigstellung und Übergabe der Photovoltaik-Anlagen ist für Ende Juni 2017 geplant, wie es weiter hieß. Der Auftragserteilung ging die erfolgreiche Inbetriebnahme zweier Projekte mit einer Gesamtkapazität von 2,5 Megawatt voraus, die Phoenix Solar im vergangenen Jahr ebenfalls für RLC auf Einkaufzentren gebaut hatte.

Dem philippinischen Department of Energy zufolge waren 2014 Kohle und Gas mit zusammen über 67 Prozent die Primärquellen für die Stromerzeugung des Landes. Der Anteil der erneuerbaren Energien an dem Strommix lag im gleichen Zeitraum bei unter einem Prozent. In den letzten Jahren wurde jedoch durch den verstärkten Ausbau von Photovoltaik-Anlagen versucht, um die Abhängigkeit der Philippinen von importierten fossilen Brennstoffen zu verringern.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.