Delta liefert Stringwechselrichter für 50-Megawatt-Solarpark in Dänemark

Delta hat Photovoltaik-Wechselrichter für einen Solarpark mit einer AC-Ausgangsleistung von 50,4 Megawatt in Dänemark geliefert. Das Photovoltaik-Kraftwerk auf einer ehemaligen Nato-Militärbasis in Vandel bestehe aus einem Verbund von 126 Anlagen mit jeweils 400 Kilowatt Leistung auf insgesamt 108 Hektar, teilte Delta Energy Systems Germany am Donnerstag mit. Insgesamt 1.008 Stringwechselrichter vom Typ „RPI M50A“ seien verbaut worden. Die Anlage solle künftig jährlich mehr als 71,7 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen.

Als wesentlichen Vorteil der Verwendung von Stringwechselrichtern anstelle der üblichen Zentralwechselrichter bei Großanlagen nennt Delta, dass sie sich direkt unter den Solarmodulen installieren ließen und durch ihre integrierten DC-seitigen Komponenten externe DC-Anschlusskästen überflüssig machten. Die gelieferten Wechselrichter verfügten über eine Effizienz von bis zu 98,6 Prozent. Zudem erfüllten sie den Schutzgrad IP65, der für die rauen Klimabedingungen in Dänemark benötigt werde, hieß es weiter.

Deltas President und General Manager für die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA), Jackie Chang, hob die Bedeutung des Auftrags hervor. "Dies ist der größte Erfolg, den unsere Solar-Wechselrichter in der gesamten EMEA-Region bisher erreicht haben – ein wichtiger Meilenstein innerhalb unserer bemerkenswerten Erfolgsbilanz bei privaten und gewerblichen Anlagen sowie großen Solarkraftwerken", sagte er. (Sandra Enkhardt)